(Oster-) Häschen in der Grube

Sie brauchen: (2-3 Portionen)

  • 500g Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Essig
  • 1-2 TL Senf
  • je 1 Prise Zucker, Salz und Pfeffer
  • 100ml heiße Gemüsebrühe
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 4 Wiener Würstchen
  • etwas Frischkäse
  • Pfefferkörner und Schnittlauch zur Dekoration

So geht's:

  • Kartoffeln bei geschlossenem Deckel etwa 20 Minuten kochen
  • Kartoffeln abgießen und noch warm schälen. In nicht zu dünne Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben.
  • Zwiebel ganz fein würfeln. Essig, Senf, Salz, Pfeffer, Zucker und die Gemüsebrühe mit den Zwiebelwürfeln verrühren. Über die Kartoffeln gießen und zugedeckt 30 Minuten ziehen lassen.
  • Zum Schluss das Öl über die Kartoffeln geben und vorsichtig unterheben. Bei Bedarf nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Den Kartoffelsalat auf einer Platte in Form des Hasenkörpers anrichten. Mit drei halbierten Wiener Würstchen Arme, Beine und Ohren dekorieren. Aus dem 4. Würstchen die Augen und die Nase herstellen. Mit Frischkäse und Pfefferkörnern die Pupillen und mit Schnittlauch den Mund und die Tasthaare legen.

Dieses Rezept wurde uns freundlicherweise von Wolfgang Ries zur Verfügung gestellt. In Büchern und Workshops zeigt er Eltern und Kindern, wie schnell und einfach aus gesunden Zutaten essbare Kreationen entstehen können.

Mehr Rezeptideen und weitere Informationen zu den Büchern und Angeboten von Wolfgang Ries finden Sie auf seiner Homepage www.wolfgangries.de