Italienischer Osterkuchen

Reis ist ein Fruchtbarkeitssymbol, deswegen werden viele traditionelle Osterkuchen mit Reis gebacken – hier eine italienische Version.

Sie brauchen:

  • Blätterteig, eine Rolle oder etwa 7 Tiefkühl-Blätter
  • 75 g Butter
  • 5 Eier
  • 500g Ricotta
  • 250g Mascarpone
  • 300g Milchreis
  • 120g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 gute Hand voll Rosinen
  • 1 Zitrone, abgeriebene Schale

So geht's:

  • Kochen Sie den Milchreis nach Packungsanleitung.
  • Legen Sie die Rosinen in Rum oder Brandy ein.
  • Schmelzen Sie die Butter.
  • Bestreichen Sie den Blätterteig mit der geschmolzenen Butter. Legen Sie eine runde Auflaufform mit Backpapier aus und legen Sie anschließend den Blätter darüber, so dass er über den Rand hinausreicht.
  • Verquirlen Sie die Eier.
  • Mischen Sie den Ricotta und den Mascarpone mit dem Zucker und dem Vanillezucker. Geben Sie anschließend den gekochten Milchreis, die Zitronenschale sowie die mit Rum durchtränkten Rosinen darunter.
  • Geben Sie die Füllung in den Teig und wickeln Sie die überlappenden Teilstücke darüber. Die Füllung muss hierbei nicht ganz zugedeckt werden.
  • Backen Sie den Kuchen etwa 40 Minuten bei 180 Grad im vorgeheizten Backofen.
  • Bestreuen Sie den Kuchen vor dem Servieren mit Puderzucker.

Rezept gefüllte Champignons
Rezept Kaiserschmarrn
Rezept One Pot Pasta Nudeln