Apfelstrudel mit Mandeln und Rosinen

Sie brauchen:

  • 75g Butter
  • 2 Eigelb
  • 250g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 50g gehackte Mandeln
  • 100g Rosinen
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 1 kg säuerliche Äpfel
  • 75g Zucker
  • Zimt
  • 50g Paniermehl

So geht's:

  • Butter schmelzen, Eigelb, 2 EL Butter, Mehl und Salz verrühren. Nach und nach ca. 1/8l lauwarmes Wasser unterarbeiten. Kneten, bis der Teig nicht mehr am Schüsselboden klebt. Anschließend mit der Hand auf der Arbeitsfläche durchkneten, bis er weich und elastisch wird.
  • Teig zur Kugel formen, mit etwas Butter bestreichen. Eine Schüssel mit kochendem Wasser ausspülen und über die Teigkugel stülpen. 30 Minuten ruhen lassen.
  • Mandeln rösten, Rosinen und Zitrone waschen. Zitronenschale abreiben, Saft auspressen. Äpfel schälen, entkernen und in Spalten schneiden.
  • Alle vorbereiteten Zutaten mit Zucker und Zimt mischen.
  • Teig auf einem großen, bemehlten Tuch dünn ausrollen. Über beide Handrücken zum Rechteck ausziehen, bis er fast durchsichtig ist. Dünn mit Butter bestreichen und mit Paniermehl bestreuen. Füllung so darauf verteilen, dass rundherum ein ca. 3cm breiter Rand entsteht.
  • Längsränder nach innen schlagen. Strudel mit Hilfe des Tuches von der kurzen Seite aufrollen. Mit der Naht nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Dünn mit Butter bestreichen.
  • Strudel im vorgeheizten Backofen bei 225° Ober-/Unterhitze (Umluft 200°) ca. 40 Minuten backen. Dabei immer wieder mit Butter bestreichen.