Kleine Küche, großer Geschmack - unsere 8 Tipps für die kleine Küche

„Man kann nicht alles haben!“, so spricht zumindest der Volksmund. Und dieser irrt sich bekanntlich ja sehr, sehr selten. Da wir mit Leidenschaft, einer beinahe unendlichen Rezeptbibliothek im Hinterkopf und einem fast obszön guten Geschmackssinn gesegnet sind, müssen wir nichtsdestoweniger mit unserer kleinen – wirklich sehr kleinen Küche – Vorlieb nehmen.

Mit einer kleinen Küche liegen wir derzeit auch wieder im Küchendurchschnitt quer durchs Land. Selbstredend, wir Deutschen kochen so viel und so gut wie schon lange nicht mehr, doch wird die deutsche Durchschnittsküche in Sachen Fläche Jahr um Jahr kleiner. Hierfür gibt es die unterschiedlichsten Gründe, Motivationen und Erklärungen.

Und da wir der Altbauwohnung nicht mehr Quadratmeter „schenken“ können und da wir die Preise für Wohnfläche und Wohneigentum nicht mit dem Zauberstab weghexen können, zäumen wir das Pferd eben von der anderen Seite auf.

Wir verraten Ihnen, wie man mehr aus einer kleinen Küche zaubern kann und was es zu tun gilt, wenn man optisch und praktisch mehr Raum schaffen möchte.

Unsere 8 Tipps für kleine Küchen, die richtig groß herauskommen!

 

1) Farbe, Farbe, Farbe!

Es ist fast immer eine Sache der Optik! Und die Farbe der eigenen Traumküche ist nun mal der erste Streich in Sachen Aussehen! Wer nur über wenig Platz verfügt, sollte es der Mehrheit der Deutschen nachmachen und einen hellen Weißton wählen. Die klare und aufgeräumte Farbe wirkt auch auf kleiner Fläche und prekären Raumsituation offen und luftig. Dunkle Fronten und kräftige Wandtöne neigen dazu, den Raum zu erschlagen und zu überdominieren. Natürlich kann man mit Farbtupfern für Individualität sorgen! Akzentfarben, Küchendetails, Lieblingsaccessoires und natürlich die Küchenmaschinen in Trendfarben sorgen für einen lebendigen Look, der verzaubert und Freude bereitet.

Auch Kontrastkanten und Farbintarsien in der Küche sind strengstens erlaubt! Diese Highlights führen das Auge und geben der Küche einen herzerfrischend-modernen Look und sorgen für Abwechslung und Wiedererkennungswert. Mit kleinen und feinen Design-Akzenten wird aus einer Küche die eigene, vollkommen individualisierte Traumküche!

 

2) Wenig Schnörkel, viel Vergnügen.

Übertreiben sollten wir es trotz alle dem nicht! Je kleiner der Küchenraum umso größer ist die Gefahr den spärlichen Raum mit zu vielen Details zu erschlagen. Der bezaubernde Landhaus-Look in Ehren; auf zu kleinem Raum mit übermäßig vielen Accessoires und einem ausgeklügeltem LED-Beleuchtungssystem und quietschebunten Küchengeräten aus dem Japan-Direktimport sind vielleicht zu viel für 12 Quadratmeter Küche. Es muss nicht zwingend kühler Minimalismus und klassischer Kubismus sein, aber ein wenig Understatement tut der „kleinen Küche von Welt gut!

3) Das Zauberwort heißt Multi-Funktion!

Smarte Möbel sind ein riesiges Trendthema geworden. Auch in der Küche geht es klar in Richtung „Mehrfachnutzen“. Je mehr Funktionen in einem Elektrogerät stecken, umso mehr Platz lässt sich letztendlich damit sparen. Dialoggarer oder Dampfgarer mit integrierter Mikrowelle sparen kostbaren Stauraum! Die Entwicklung von modernsten Elektrogräten nimmt hier gerade erst richtig Fahrt auf. Auch Küchenmaschinen wie der allseitsbeliebte Thermomix oder die klassische KitchenAid sind Multifunktionsmaschinen, die unterm Strich Platz sparen.

Vor Anschaffung eines solchen Geräts und auch bei der Planung der Traumküche sollte man natürlich tief ins kulinarische Herzen blicken. Bin ich der Koch-Typ, der Sous Vide aus der Thermolade kocht oder der das Ratatouille im Dampfgarer zubereiten möchte. Multifunktionsgeräte sind echte Alleskönner und Stauraumwunder, dies aber nur, wenn Sie auch in regelmäßigen Abständen zum Einsatz kommen. Ein Küchengerät, das nur einmal im Quartal genutzt wird, ist verschwendeter Platz und verschwendetes Budget! In einer kleinen Küche schmerzt dies dann doppelt und dreifach!

4) Die Wände nutzen!

Was lernen wir von den Metropolen dieser Erde? Wenn es nicht mehr in die Breite geht, so muss man eben nach oben bauen! Die „Wolkenkratzer-Idee“ macht vor allem aus kleinen Küchen eine wahre Stauraum-Oase. Vorschlag Nummer 1 sind mobile und flexible Wandpanelen. An diesen smarten Schätzchen lassen sich Tablet oder Smartphone flott verstauen und selbstverständlich auch laden oder es lässt sich hier – ganz oldschool – natürlich auch das Kochbuch des Monats lagern! Vorschlag Nummer 2 sind extrahohe Wandschränke. Diese Oberschränke im XXL-Format schaffen mehr Stauraum für himmlisch-gute Zutaten und das alltägliche Werkzeug des Meisterkochs! Mit smarten Details lässt es sich herrlich viel Stauraum an den Wänden erzeugen! 

5) Apothekerauszug – das Genie!

Der Apothekerauszug, auch Apothekerschrank genannt, ist ein teuflisches Möbel! In seiner Machart leider nicht das günstigste Schrankmöbel, in seiner Anwendung aber der absolute Wahnsinn. Ein gut konzipierter und geplanter Apothekerschrank ersetzt in einer kleinen Küche gut und gerne einen separaten Lagerraum. Im durchdachten Apo-Schrank finden unsere Vorräte und die Basisversorgung einer jeden Küche Platz. Übersichtlich, stauraumtauglich und auch noch ziemlich stylisch – der Apothekerauszug ist unser heimlicher Star!

6) Versteckter Stauraum

Stauraum lässt sich überall finden! Eine zusätzliche Schublade unterm Dampfgarer oder Schubladen in den Sockelleisten – wer suchet, der findet! Bei einer Neuanschaffung gilt es, kreativ und mit Herzblut auf Entdeckungsreise in Sachen Stauraum zu gehen. Ein erfahrener Küchenplaner ist beim Projekt Neuplanung Gold wert! Natürlich kann man auch zum Wohnriesen um die Ecke gehen und dort die Küche Mutterseelenalleine vor einer Service-Station planen und natürlich alle Planungsfehler der Küchengeschichte auf einem Flecken verbrechen. Eine kleine Küche ist eine besondere Herausforderung und erfordert Erfahrung und smarte Detaillösungen – vertrauen Sie auf den Profi!

7) Essplatz integrieren

Es gibt ihn in fast jeder kleinen Küche: den toten Winkel. Meist am Ende der Küchenzeile oder in auslaufenden Eckregalen entsteht Platz, an dem weder gestaut noch gearbeitet werden kann. Unser Tipp für diesen Bereich: direkt hier den Essplatz ansetzen. Die Küche wird hierbei zwar optisch gesehen kleiner, jedoch entlasten wir die Raumsituation im Esszimmer und gleichzeitig haben wir einen neuen Lieblingsplatz für gute Freunde und unsere heimlichen Koch-Fans. Und wo schmeckt das romantische Menü besser als am Chefs Table?

8) Sinnvoll Lagern – besser stauen

Auch wenn man es eigentlich nicht mehr hören kann und nicht mehr hören möchte. Großmutters Aufräumbefehl ist und bleibt die beste Lektion fürs Leben und Kochen in einer kleinen Küche - „Ordnung ist das halbe Leben!“ Wer seinen Stauraum mit falscher Lagerhaltung verschwendet oder halbseiden lagert, der braucht sich nicht wundern, wenn der spärlich vorhandene Lagerraum hinten und vorne nicht ausreicht! Neben den klassischen Küchenfibeln, die über das Basissortiment einer Küche aufklären, empfiehlt sich der ein oder andere Küchen-Blog zum Thema Ordnung. Hier werden am laufenden Band Kitchen-Hacks vorgestellt, die das Leben und Kochen in einer Metropol-Küche einfacher machen!

In unserer Küchenausstellung in Neubrunn werden Sie fündig! Unsere erfahrenen Küchenplaner zaubern auch in den kleinsten Raum eine Küche, die vor keiner Herausforderung in die Knie geht! Ob Altbau oder Studenten-Budget wir machen aus Ihrem Küchentraum eine Traumküche!

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit uns

Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie! Vereinbaren Sie gleich einen individuellen Beratungstermin:

Gratis Service-Telefon: 0800-222 58 00
(Mo-Fr 9.00-18.30 & Sa 9.00-18.00 Uhr)

Anfahrt: Unteraltertheimer Str. 2, 97277 Neubrunn – an der A3 Ausfahrt Helmstadt
Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9-18.30 & Sa. 9-18 Uhr