Wahlweise: Stoff oder Leder?

Wer kennt das nicht: Nach einem langen und anstrengenden Tag lockt nichts mehr als der Gedanke ans gemütliche Beine hochlegen im eigenen Wohnzimmer – vorzugsweise auf unserem Lieblingsinventar; unserem Sessel oder Sofa.

Damit diese auch lange überleben und optimal zum individuellen Alltag seiner Nutzer passen, ist es lohnend, sich einmal mit den Vor- und Nachteilen der zwei Hauptbezugsmaterialien zu befassen: Stoff oder Leder?

Die Herausforderungen des Alltags

Sitzen, lümmeln, liegen – wir lieben Sessel und Sofas. Die Möbelstücke zum Relaxen werden jeden Tag benutzt, müssen Jeans und Kinderhänden standhalten – und das über Jahre.

Klar, dass der Polster-Bezug auf Schmutz und mechanischen Abrieb möglichst robust reagieren sollte, um lange zu überleben. Und er sollte auch schön aussehen, denn Kleider machen schließlich auch Möbel.

Vor- und Nachteile von Leder

  • Global Oviedo

  • Natura Pasadena von Spitzhüttl Home Company Möbel

    Natura Pasadena

  • Contur 7100 von Spitzhüttl Home Company Möbel

    Contur 7100

Leder ist Natur pur, robust, pflegeleicht, also das ideale Bezugsmaterial für Sitzmöbel? Kaum ein Material ist so vielfältig und gleichzeitig einzigartig wie Leder. Und nicht nur die Optik ist fantastisch, sondern auch die Wärme, die dieses Naturprodukt ausstrahlt.

Bei der Wahl des Leders ist wichtig, wie stark es bearbeitet wurde. Denn Leder reagiert auf Wärme, Licht und Schmutz und zwar umso empfindlicher, je natürlicher es nach dem Gerben belassen wurde.

Hochwertiges Anilin-Leder besitzt nur eine leichte Oberflächenbehandlung. Dadurch behält es seine natürliche Optik und Haptik, bekommt im Laufe der Zeit jedoch eine typische Patina. Die Oberfläche von Semianilin- Leder wird mit Bindemitteln, Fixierstoff und Farbpigmenten versehen und hält so Schmutz und Licht schon eher stand.
 
Wesentlich robuster ist dagegen gedecktes Leder. Seine Oberfläche wird mehrmals behandelt. Leider verliert es dadurch an Natürlichkeit. Hautfalten oder Insektenstiche, die den Charme von Leder ausmachen, sieht man kaum mehr.

Vor- und Nachteile von Stoff

  • Global Caldera von Spitzhüttl Home Company Möbel

    Global Caldera

  • Contur Matino von Spitzhüttl Home Company Möbel Würzburg

    Contur Matino

  • Natura Wareham von Spitzhüttl Home Company Möbel Würzburg

    Natura Wareham

„Stoff auf Polstermöbeln ist empfindlich.“ Dieses Vorurteil stimmt nicht immer. Denn gerade in den letzten Jahren können dank innovativer Techniken moderne Polsterstoffe mit schmutzabweisender Ausrüstung versehen werden. Darüber hinaus ist Gewebe mit einem hohen Anteil an Kunstfasern von Natur aus lichtecht, schwer entflammbar und robust. Bis zu 80.000 Scheuertouren verkraften heute manche Stoffe – da sind Jeans und Kinderhände kein Problem mehr.

Reine Naturstoffe aus Baumwolle oder Seide sind da schon wesentlich empfindlicher und nicht wirklich zu empfehlen. Es sei denn, die Bezüge lassen sich abziehen, reinigen und bei Bedarf auswechseln. Auch Sitzmöbel mit Hussen machen einen Stoffwechsel und jede Mode problemlos mit.

DIY-Ideen von Spitzhuettl Home Company Moebelhaus Wuerzburg­

Merken

Merken

Merken