So einfach klappt Ordnung im Schrank!

Frau kennt das: Ein Kleiderschrank kann nie groß genug sein und Ordnung zu halten ist auch nicht immer so einfach, wie man sich das vorstellt. Glücklich schätzen kann sich, wer für seine Schätze über ein eigenes Ankleidezimmer verfügt – doch auch hier ist Organisation alles.

6 Tipps für mehr Ordnung im Kleiderschrank

1. Räumen Sie Ihren Kleiderschrank komplett aus.

Leeren Sie jede Schublade, jedes Regalbrett und alle Kleiderstangen. Schauen Sie sich Ihre Kleidung an – was davon haben Sie im vergangen Jahr nicht getragen? Trennen Sie sich von Stücken, die sie schon lange nicht mehr angezogen haben oder die Ihnen nicht mehr passen. Ihr Kleiderschrank freut sich über den entstehenden Freiraum und soziale Einrichtungen nehmen gerne Ihre Kleiderspende entgegen.

2. Sortieren Sie Ihre Kleidung

Für einen schnellen Überblick ist es ungemein praktisch, wenn T-Shirts bei T-Shirts und Hemden bei Hemden zu finden sind. Halten Sie diese Ordnung auch weiterhin ein, wenn Sie Ihre Kleidung einräumen – das kostet in dem Moment vielleicht ein paar Minuten mehr Zeit, die Sie beim morgendlichen Aussuchen Ihres Tagesoutfits jedoch leicht wieder einsparen. 

 

3. Überdenken Sie Ihre Inneneinrichtung

Wo brauchen Sie Regalböden, wo Kleiderstangen? Haben Sie genügend Schubladen in Ihrem Schrank? Diese sind nicht nur für Kleinteile wie Socken oder Unterwäsche äußerst praktisch, sondern sorgen auch für einen guten Überblick über T-Shirts oder Tops. Und wenn Ihr Kleiderschrank gerade eh leer ist: Putzen Sie alle Regalböden und Schubladen.

 

4. Geben Sie Ihren Kleidungsstücken ein Zuhause

In die obersten und untersten Fächer gehören Sachen, die Sie nicht oft brauchen. Hier ist zum Beispiel Platz für die dicken Winterpullover oder Faschingskostüme. Kleiderschränke sind oft sehr tief, so dass Sie Einlegeböden in zwei Reihen belegen können – auch hier gehören selten genutzte Stücke nach hinten.

Hosen hängen genauso gerne auf Kleiderbügeln wie Kleider oder Blusen. Krawatten- und Gürtelhalter erweisen sich als nützliche Helfer gegen das Chaos.
 
Wenn Sie Schuhe im Kleiderschrank aufbewahren, sind Schuhkartons eine saubere Lösung. Mit einem Foto von Ihren Lieblingen vorne auf dem Karton haben Sie auch hier einen schnellen Überblick.
 

5. Sorgen Sie für Frische

Müffelnde Wäsche ist unangenehm - für Sie und für Ihr Umfeld. Hängen Sie in Ihren Kleiderschrank ein Säckchen mit frischem oder getrocknetem Lavendel – das sorgt nicht nur für einen angenehmen Geruch, sondern vertreibt auch lästige Motten.

 

6. Verzweifeln Sie nicht

Egal, was Sie auch tun, Ihr Kleiderschrank und seine Inneneinteilung passen einfach nicht (mehr) zu Ihrer Garderobe? Keine Panik, kommen Sie zu uns und suchen Sie sich ein neues Domizil für Ihre Kleidung aus. Dass das nicht nur außen schön, sondern innen auch noch gut organisiert sein soll, ist für uns eine Selbstverständlichkeit.

DIY-Ideen von Spitzhuettl Home Company Moebelhaus Wuerzburg­

Merken

Merken

Merken