Kürbisse als Kerzenhalter

Aus der Herbstdekoration sind Kürbisse nicht wegzudenken. Ob ausgehöhlt mit Gruselgesichtern oder in ihren verschiedenen Formen als Zierkürbis arrangiert - sie gehören momentan einfach dazu. Wir haben uns mal etwas Neues einfallen lassen und aus den Herbstboten Kerzenhalter gebastelt.

Wie das geht, erfahren Sie in unserer einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitung:

Suchen Sie sich Zierkürbisse aus, die standfest sind und groß genug für die von Ihnen gewählte Kerze. Messen Sie den Durchmesser der Kerze und übertragen Sie diese Maße auf den Kürbis, um eine Vorgabe für das notwendige Loch zu haben.

Mit einem spitzen Messer schneiden Sie eine Öffnung in den Kürbis, die Sie dann nach und nach auf das gewünschte Maß vergrößern.

Wenn der Ausschnitt die gewünschte Größe hat, nehmen Sie einen Löffel und entfernen damit das Fruchtfleisch und die Kerne so weit möglich.

Für die längere Haltbarkeit der aufgeschnittenen Kürbisse empfehlen wir, die Öffnung entweder mit Haarspray einzusprühen oder alle offenen Stellen mit Vaseline zu bedecken.

Die Dekoration

Neben der Kerze sind zur Dekoration des Kürbisses Naturmaterialien zu empfehlen. Gut eignen sich zum Beispiel Moose, bunte Blätter oder Beeren - hier sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt!

Füllen Sie den Kürbis mit einem Küchenpapier aus, stellen Sie die Kerze hinein und dekorieren Sie anschließend mit den von Ihnen gewählten Materialien.

So erhalten Sie Ihren individuellen und selbstgemachten Kerzenhalter für die herbstlichen Tage.

Zu Gast bei creadienstag.

Die aktuellsten Blog-Beiträge!

Coole DIY-Ideen, praktische Ratgeber, saisonale Rezepte, uvm.!

Zur Übersicht

Facebook

Reden Sie mit uns! Werden Sie Fan.

Zu Facebook

Vorteils-Newsletter

Wohnideen, DIY-Dekotipps
& leckere Rezeptideen!

Jetzt abonnieren!